Zum Nachlesen...


Gehirn, Rückzugsraum, Entwicklung, Veränderung, Möglichkeitsraum, Psychologische Beratung, Lebens- und Sozialberatung

...Beratungswege und Möglichkeitsräume

Suche nach Lösung, Sinn, Spiritualität, Entwicklung, Persönlichkeitsentwicklung

Was die Neurowissenschaft sagt

´Stellen Sie sich eine sehr dunkle Straße vor. In der Ferne steht eine einzelne Laterne, in deren Lichtkegel jemand auf Händen und Füßen auf dem Gehweg kniet. Sie gehen hin u. fragen die Person, was sie da macht. Antwort: ´Ich suche meine Schlüssel´ (…) um die Sache zu beschleunigen, fragen Sie: ´Wo haben Sie die Schlüssel denn fallen lassen´. Anwort: ´Dort drüben´ - die Person zeigt auf einen Platz 100 m hinter Ihnen in der Dunkelheit. ´Aber warum zum Teufel suchen Sie dann hier´ wollen Sie wissen. ´Weil ich nur hier etwas sehe´ ist die Antwort´.

(in kursiv gesetzte Zitate nach ´Anders Sehen – die verblüffende Wissenschaft der Wahrnehmung, Beau Lotto, Goldmann Verlag 2018. oben ebenda zit. zu einer bekannten Sufi-Geschichte von Mullah Nasruddin ´die Suche nach dem Schlüssel´)

---------------------------------------------------------



Möglichkeitsraum, Beratung, Veränderung, Frühlingsblume

Das Konzept des ´Möglichkeitsraums´ innerhalb der Gehirn- bzw. Wahrnehmungsforschung) bestätigt, dass (nur) das Hinterfragen von unbewussten Überzeugungen gewünschte Veränderung ermöglicht:
–´abzuweichen vom Gewohnten in Richtung zu sich selbst´ bedeutet den eigenen Möglichkeitsraum im Denken, Fühlen, Erkennen, Wahrnehmen zu erweitern.

Demgegenüber stellt ein abgeschottetes Festhalten am scheinbar Bewährten (´Hauptsache ich hab recht´) im Angesicht von Herausforderungen und Problemen, ob individuell oder kollektiv, kein ´Erfolgsrezept für alle Fälle´ dar, was eben auch die Neurowissenschaft bereits bestätigt.
Voraussetzung für positive Veränderung wäre daher
die Bereitschaft zur bewussten Klärung von persönlichen Überzeugungen über die eigene Sicht der Dinge, diese zu hinterfragen u. vor allem: sich selbst, das eigene Fühlen und Denken, die eigene Wahrnehmung in Frage zu stellen.
Wenn wir aktiv daran arbeiten, uns selbst, die Umstände und andere Menschen zu verstehen, spricht man sinngemäß von ´Lösungsorientierung´. Mit dieser Herangehensweise wird der Blick frei für die eigenen Grenzen und vor allem: für neue Möglichkeiten - im Leben wie im ´Möglichkeitsraum´ der Beratung.

´Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu sehen, sondern mit anderen Augen zu sehen.´ (Marcel Proust)

Den Möglichkeitsraum erweitern

´Verstehen wollen´ (auch als Voraussetzung gelingender Beratung) braucht offenbar ganz wesentlich das Zulassen von Unsicherheit. Es braucht Mut, Risikobereitschaft und Neugier auf Veränderung.

Die aktuellere Gehirnforschung bekräftigt die wichtige psychologische Einsicht, dass die meisten Menschen (auf die eine oder andere Art) an dem festhalten was sie kennen, an Gefühlen, Gedanken, Ideen und Konzepten.
Dieses Festhalten verursacht oder unterstützt viele Probleme die sich dann von Außen und / oder Innen, auf körperlicher, seelischer oder geistiger Ebene einstellen.

Für individuelle Lebendigkeit, Wohlbefinden und sinnvolle Lebensgestaltung gibt es aus meiner Sicht viele zu entwickelnde Möglichkeiten, aber wenig allgemeingültige ´Rezepte´.
Hier hängt dagegen sehr viel an der eigenen Haltung – ob und wie ein Mensch ´den Schlüssel´ im Sinne der Sufi-Geschichte von Mullah Nasruddin, im eigenen Leben suchen will.


´Um die eigenen Überzeugungen, insbesondere jene, die uns prägen, hinterfragen zu können, müssen wir erkennen und akzeptieren, dass wir nicht die Realität sehen, sondern lediglich eine von unserem Gehirn erzeugte Version der Realität – Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass andere womöglich eine bessere Version haben´ (Beau Lotto, 2018)


Systembrett, Beziehungsarbeit, Möglichkeitsraum, Beratung, Psychologische Beratung, Lebens- und Sozialberatung

Neben der psychologischen Beratung stellt auch der philosophische Dialog einen methodischen Eckpfeiler der Lebens- und Sozialberatung dar. Ausgangspunkte eines solchen Dialogs zu den Bereichen Sinn und Spiritualität  sind gerade Ihre persönlichen Fragen die im Alltag weder Raum noch Klärung finden.

Existentielle Fragen ´nach Sinn und Bedeutung´ die sich aus den Umständen des eigenen Lebens ergeben, wie sie in vielen Formen künstlerischen Ausdrucks zB. sprachlich - in einem Lied / Text / Gedicht an- u. ausgesprochen werden.
zB: Rainer Maria Rilke ´Über die Geduld..´ 

´Zu lernen heißt, zu entdecken, dass etwas möglich ist.´ (Fritz Perls)